...damit auch alles passt wie angegossen!

Ob für den Hund oder die Katze, ob Halsband oder Geschirr, wir fertigen individuell nach den Maßen Eures Vierbeiners. Diese Maße fragen wir im Bestellvorgang ab, ausserdem könnt Ihr Euch auch ein Profil für jeden Eurer Vierbeiner anlegen, wo die Maße gespeichert werden. 
Daher ist auf jeden Fall das richtige und sorgfältige Messen nach unserer Anleitung ganz wichtig. 

Was Ihr zum Ausmessen benötigt: 

  • Papier und Stift
  • ein flexibles Maßband. 
  • Solltet Ihr kein Maßband zur Hand haben, könnt Ihr Euch dieses ausdrucken.
  • ein Gummi- oder Stoffband oder auch ein Stoffgürtel kann hilfreich sein beim Vermessen für ein Geschirr. Dieses könnt Ihr dort lose anbringen, wo der Bauchgurt vom Geschirr liegen soll. Damit habt Ihr schon eine Referenz für den Bauchumfang, und auch für die weiteren Maße, die sich danach richten.

Für alle Maße gilt gleichermaßen:

  • Der Hund oder die Katze sollte beim Vermessen aufrecht stehen, mit dem Kopf möglichst geradeaus.
  • Bitte immer enganliegend und ohne Zugabe messen, wir geben bei der Anfertigung die benötigten Zugaben hinzu!
  • Bitte immer am Hund bzw. der Katze messen. Es ist nicht dasselbe, wenn Ihr stattdessen ein Halsband oder ein Geschirr ausmessen wollt!! Solltet Ihr bereits ein passendes Halsband oder Geschirr haben, könnt Ihr uns dieses als Vorlage zuschicken. Wenn Ihr es lieber selbst ausmessen möchtet, dann solltet Ihr das unbedingt vorab mit uns absprechen!!

Solltet Ihr Fragen oder Probleme haben, dann ruft uns einfach an oder schreibt uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir beraten Euch gerne!
Natürlich könnt Ihr auch einen Termin zum Messen bei uns vereinbaren!

 Je nach gewünschtem Artikel benötigen wir unterschiedliche Maße von Euch. Hier findet Ihr die komplette Übersicht dazu, welche das sind und wie Ihr diese ermittelt. Aber auch in der Artikelbeschreibung findet Ihr dann nochmal die jeweilige konkrete Anleitung dazu:

> Halsband mit Schnalle

 

 

messen klickhb01

Halsband mit Klickverschluss 

Den HALSUMFANG (1.) messt Ihr dort wo normalerweise das Halsband sitzt bzw. wo das neue Halsband sitzen soll. Das Maßband sollte dabei zwar eng anliegen, Euren Hund aber nicht beengen. Prüft dabei bitte auch, ob der Kopf durch dieses Maß hindurch passen würde, und ob das so in eurem Sinn ist.

ACHTUNG: Das erforderliche Maß ist NICHT zu verwechseln mit der Halsbandlänge. Ein Halsband wird im ausgestreckten Zustand immer ein paar cm länger sein, damit es im geschlossenen Zustand gut am Hals liegt. Möchte man den Halsumfang am Halsband ermitteln, so muss es im geschlossenen Zustand auf der Innenseite (die am Hundehals anliegt) gemessen werden.

> Halsband mit Zugstopp

 

 

messen zughb02

Den KOPFUMFANG (1.) messt Ihr an der dicksten Stelle des Kopfes, inkl. Ohren. Das ist das Maß, welches das Halsband im lockeren Zustand haben wird. Das heisst, es ist wichtig, dass es mit diesem Maß gut über den Kopf passt. Das könnt Ihr prüfen, indem Ihr mit dem Maßband eine Schlaufe bildet, und diese über den Kopf zieht..

Den HALSUMFANG (2.) messt Ihr kurz hinter den Ohren, an der Stelle, wo Ihr eine kleine Vertiefung spürt. Dieses Maß ist sehr wichtig, da diese Stelle die dünnste des Halses ist und das Zugstopphalsband beim Zuziehen den Hund nicht würgen aber auch nicht über den Kopf rutschen soll.

HINWEIS: Aus der Differenz zwischen diesen beiden Maßen ergibt sich die Länge des Zugstoppteils. 

 

 

> Chow-Chow-Geschirr

 

 

messen chowchow

CHOW-CHOW-GEschirr

Der BAUCHUMFANG (1.) wird je nach Größe des Hundes ca. 2 Finger bis 1 Hand breit hinter den Vorderbeinen des Hundes gemessen. Der Abstand muss ausreichend groß sein, dass der Bauchgurt nicht in den Achseln scheuern kann. Dieses Maß dient auch der Größenermittlung (XXS-XXL)

Der BRUSTUMFANG (2.) geht von einer Seite zur anderen, vom obersten Punkt des Bauchumfangs (Rückenmitte) vorne um die Brust herum - auf der Höhe, wo der Brustgurt liegen soll. Optimalerweise sollte dies auf dem Brustbein sein, und der Gurt sollte nicht in den weichen Hals drücken können.

> Norwegergeschirr

 

 

messen norweger

Norwegergeschirr

Der BAUCHUMFANG (1.) wird je nach Größe des Hundes ca. 2 Finger bis 1 Hand breit hinter den Vorderbeinen des Hundes gemessen. Der Abstand muss ausreichend groß sein, dass der Bauchgurt nicht in den Achseln scheuern kann. Dieses Maß dient auch der Größenermittlung (XXS-XXL).

Die BRUSTBREITE (2.)  geht quer über die vordere Brust von einer Seite zur anderen, von und zu dem Punkt, an dem der Bauchumfang gemessen wurde. Anfangs- und Endpunkt sind auf beiden Seiten der vordere Rand des Bauchgurtes.
HINWEIS: Leichter ist es, wenn Ihr nur auf einer Seite messt bis zur vorderen Mitte, und dieses Maß doppelt nehmt.

Für die BRUSTGURTHÖHE (3.) legt Ihr das Maßband quer über den Rücken und messt von einer Seite zur anderen. Anfangs- und Endpunkt sind auf beiden Seiten der obere Rand (!) des Brustgurtes.
HINWEIS: Alternativ könnt Ihr auch hier wieder nur auf einer Seite messen,  also von der Rückenmitte bis zum oberen Rand des Gurtes, und dieses Maß x 2 rechnen. Das Gesamtmaß beträgt in der Regel etwas weniger als die Hälfte des Bauchumfangs.

> Y-Geschirr

 

 

messen fuehrgeschirr

 

Y-geschirr

Der BAUCHUMFANG (1.) wird je nach Größe des Hundes ca. 2 Finger bis 1 Hand breit hinter den Vorderbeinen des Hundes gemessen. Der Abstand muss ausreichend groß sein, dass der Bauchgurt nicht in den Achseln scheuern kann. Dieses Maß dient auch der Größenermittlung (XXS-XXL).

Der RÜCKENSTEG (2.) läuft von vorne nach hinten über den Rücken des Hundes. Anfangspunkt ist der Widerrist, bzw. die Mitte zwischen den Schulterblättern, die man deutlich im Nacken des Hundes spüren kann. von dort messt Ihr bis zu dem Punkt, wo Ihr auch den Bauchumfang gemessen habt. 

Der BRUSTSTEG (3.) führt zwischen den beiden Vorderläufen durch. Hierfür ertastet Ihr zunächst das Brustbein des Hundes. Es steht unterhalb des Halsansatzes spitz hervor. Von diesem Punkt messt Ihr zwischen den Beinen durch bis zu dem Punkt, wo Ihr unten den Bauchumfang gemessen habt.

Für den HALSSTEG (4.) verbindet Ihr die beiden Punkte Widerrist/Mitte Schulterblätter und Brustbein miteinander. Ertastet wieder die Schulterblätter, legt das Maßband an, führt es seitlich am Hals vorbei bis an den Punkt, an dem Ihr das Brustbein spürt.
HINWEIS: Der doppelte Halssteg ergibt den Gesamtkopfausschnitt. Das bedeutet, dass der Kopf durch dieses Maß hinduch passen muss.

> Flyballgeschirr

 

 

messen fuehrgeschirr

 

flyballgeschirr

Der BAUCHUMFANG (1.) sollte bei diesem Geschirr weiter hinten gemessen werden als bei den normalen Brustgeschirren. Der Bauchgurt sollte aber noch auf den Rippen liegen.
Dieses Maß dient auch der Größenermittlung (XXS-XXL).

Der RÜCKENSTEG (2.) läuft von vorne nach hinten über den Rücken des Hundes. Anfangspunkt ist der Widerrist, bzw. die Mitte zwischen den Schulterblättern, die man deutlich im Nacken des Hundes spüren kann. von dort messt Ihr bis zu dem Punkt, wo Ihr auch den Bauchumfang gemessen habt. 

Der BRUSTSTEG (3.) führt zwischen den beiden Vorderläufen durch. Hierfür ertastet Ihr zunächst das Brustbein des Hundes. Es steht unterhalb des Halsansatzes spitz hervor. Von diesem Punkt messt Ihr zwischen den Beinen durch bis zu dem Punkt, wo Ihr unten den Bauchumfang gemessen habt.

Für den HALSSTEG (4.) verbindet Ihr die beiden Punkte Widerrist/Mitte Schulterblätter und Brustbein miteinander. Ertastet wieder die Schulterblätter, legt das Maßband an, führt es seitlich am Hals vorbei bis an den Punkt, an dem Ihr das Brustbein spürt.
HINWEIS: Der doppelte Halssteg ergibt den Gesamtkopfausschnitt. Das bedeutet, dass der Kopf durch dieses Maß hinduch passen muss.

> Sicherheitsgeschirr

 

 

messen panikgeschirr

sicherheitsgeschirr

Der BAUCHUMFANG (1a.) wird je nach Größe des Hundes ca. 2 Finger bis 1 Hand breit hinter den Vorderbeinen des Hundes gemessen. Der Abstand muss ausreichend groß sein, dass der Bauchgurt nicht in den Achseln scheuern kann. Dieses Maß dient auch der Größenermittlung (XXS-XXL).
Der TAILLENUMFANG (1b.) wird optimalerweise etwas vor der eigentlichen Taille gemessen. Der Taillengurt sollte noch auf dem letzten Rippenpaar liegen und nicht in die Weichteile drücken können.

Der VORDERE RÜCKENSTEG (2a.) läuft von vorne nach hinten über den Rücken des Hundes. Anfangspunkt ist der Widerrist, bzw. die Mitte zwischen den Schulterblättern, die man deutlich im Nacken des Hundes spüren kann. von dort messt Ihr bis zu dem Punkt, wo Ihr auch den Bauchumfang gemessen habt. 
Den GESAMTRÜCKENSTEG (2b.) messt Ihr vom gleichen vorderen Punkt (Widerrist/Mitte Schulterblätter), bis zu dem Punkt, wo Ihr den Taillenumfang (1.b.) gemessen habt.

Der BRUSTSTEG (3.) führt von vorne zwischen den beiden Vorderläufen hindurch nach hinten. Hierfür ertastet Ihr zunächst das Brustbein des Hundes. Es steht unterhalb des Halsansatzes spitz hervor. Von diesem Punkt messt Ihr zwischen den Beinen durch bis zu dem Punkt, wo Ihr unten den Bauchumfang gemessen habt.

Für den HALSSTEG (4.) verbindet Ihr die beiden Punkte Widerrist/Mitte Schulterblätter und Brustbein miteinander. Ertastet wieder die Schulterblätter, legt das Maßband an, führt es seitlich am Hals vorbei bis an den Punkt, an dem Ihr das Brustbein spürt.
HINWEIS: Der doppelte Halssteg ergibt den Gesamtkopfausschnitt. Das bedeutet, dass der Kopf durch dieses Maß hindurch passen muss.



Und für Eure Samtpfoten:

> Katzenhalsband

 

 

messen katzenhalsband

KatZEnHalsband

Den HALSUMFANG (1.) messt Ihr dort wo normalerweise das Halsband sitzt bzw. wo das neue Halsband sitzen soll. Das Maßband sollte dabei zwar eng anliegen, Eure Katze aber nicht beengen. Prüft dabei bitte auch, ob der Kopf durch dieses Maß hindurch passen würde, und ob das so in eurem Sinn ist.

ACHTUNG: Das erforderliche Maß ist NICHT zu verwechseln mit der Halsbandlänge. Ein Halsband wird im ausgestreckten Zustand immer ein paar cm länger sein, damit es im geschlossenen Zustand gut am Hals liegt. Möchte man den Halsumfang am Halsband ermitteln, so muss es im geschlossenen Zustand auf der Innenseite (die am Katzenhals anliegt) gemessen werden.

> Katzengeschirr

 

 

messen katzengeschirr

 

KATZENgeschirr

Der BAUCHUMFANG (1.) wird ca. 2-3 Finger breit hinter den Vorderbeinen der Katze gemessen. Der Abstand muss ausreichend groß sein, dass der Bauchgurt nicht in den Achseln scheuern kann. Dieses Maß dient auch der Größenermittlung (S-L).

Der RÜCKENSTEG (2.) läuft von vorne nach hinten über den Rücken der Katze. Anfangspunkt ist der Widerrist, bzw. die Mitte zwischen den Schulterblättern, die man deutlich im Nacken der Katze spüren kann. von dort messt Ihr bis zu dem Punkt, wo Ihr auch den Bauchumfang gemessen habt. 

Der BRUSTSTEG (3.) führt zwischen den beiden Vorderläufen durch. Hierfür ertastet Ihr zunächst das Brustbein der Katze. Es steht unterhalb des Halsansatzes spitz hervor. Von diesem Punkt messt Ihr zwischen den Beinen durch bis zu dem Punkt, wo Ihr unten den Bauchumfang gemessen habt.

Für den HALSSTEG (4.) verbindet Ihr die beiden Punkte Widerrist/Mitte Schulterblätter und Brustbein miteinander. Ertastet wieder die Schulterblätter, legt das Maßband an, führt es seitlich am Hals vorbei bis an den Punkt, an dem Ihr das Brustbein spürt.
(HINWEIS: Der doppelte Halssteg ergibt den Gesamtkopfausschnitt. Das bedeutet, dass der Kopf durch dieses Maß hinduch passen muss.)