Heute mal eine Episode aus unserem (nicht ganz) alltäglichen Hundewahnsinn...

Zur Vorgeschichte: gestern verschwand Tinka ungewöhnlich lange im Wald und kam schliesslich in vollem Galopp, völlig außer Atem und klitschnaß (wohl vom Unterholz, denn es hatte zuvor weder geregnet noch geschneit) zurück. Als ich dann weiter wollte auf unserer üblichen, täglichen Route, wollte sie entgegen unserer Gewohnheit unbedingt einen anderen Weg einschlagen, in etwa in die Richtung, wo sie zuletzt herkam. Ich gab nach und folgte ihr. Sie hatte die Nase nur noch entweder hoch in der Luft oder direkt am Boden, war also intensiv am Suchen.

Aus zeitlichen Gründen, denn wir haben ja jede Mange zu tun, musste ich die Suche schließlich leider abbrechen. Natürlich war ich aber neugierig, was sich hinter dem Ganzen wohl verbergen mochte.

Und heute hab ichs anfangs ein bissl verbockt mit dem Kommando "such". Das kennt sie natürlich vom Mantrailen, wo sie nach einem vorgegebenen Duft suchen soll, deswegen war sie komplett verwirrt, wie man ganz gut erkennen kann. Seht selbst.

Vorübergehend gelten längere Lieferzeiten (s. Artikelbeschreibung) aufgrund des hohen Bestellaufkommens.
Wir danken für Euer Verständnis, und hoffen, dass sich die Lage bald entspannt.